Ich stelle mir ein Buch vor, das neben den Kochbüchern in der Küche steht und in diesem Buch sprechen nicht Menschen über die Zubereitung von Nahrung, sondern hier spricht die Nahrung zum Menschen.

Dieses Buch wird mich überraschen und völlig neue Einsichten bringen.

Es wird voller Liebesgeschichten über das Leben sein und

das Innerste seiner Leser nähren.

Dieses Buch lebt hier


6. Januar 2012

Saftiger Jahresanfang

Ein Highlight zum Jahreswechsel ist frischer Litschi Saft.
Da er letztes Jahr mit Begeisterung aufgenommen wurde, kaufte ich diesmal gleich mehrere Kilos. Aus einem Kilo Litschis gewinnt man ca. 500ml Saft. Um nur das Fruchtfleisch zu pressen, der Kern ist ungenießbar bitter, haben wir mit 6 Leuten bestimmt eine halbe Stunde Litschis gepellt und entkernt :-))


Litschi Saft, jeder Tropfen ein Geschmacksorgasmus

Litschis gibt es immer zur Wintersonnenwende und sie sind ein Polaritätsausgleichsmittel. Es ist unmöglich Litschi Saft gedankenverloren runter zuschütten, denn der Geschmack entkoppelt sofort aus der linearen Zeit und lässt diesen Augenblick im Jetzt zum Erlebnisuniversum werden.  Das Bewusstsein in Litschi lässt Einsamkeit überwinden, bringt Leichtigkeit, bahnt neue Erkenntnisse an, hilft gezielt in Bereichen geistigen Tiefschlafs zu erwachen und bringt Licht in dunkle innere Räume. Litschi agiert im Spannungsfeld: allein – gemeinsam, schwer – leicht. Ein wundervolles Getränk für alle Übergänge in eine höhere Schwingung.
Man benötigt eine bestimmte Art von Saftpresse, einen sogenannten Slow Juicer für die Herstellung bester Säfte. Für mich war der Entsafter Hurom Slow Juicer der Anfang in meinem Bestreben nach mehr vibrierend vitaler Nahrungsenergie mit unübertroffenem Geschmack.

Warum Slow Juicer?
Der wichtigste Unterschied zwischen Zentrifugen Entsaftern und Slow Juicern (langsame Schneckengewinde Pressen) wurde von Dr. Max Gerson beschrieben:

"Ich hatte nämlich festgestellt, daß Zentrifugen mir nicht die Säfte lieferten, mit denen ich Kranke heilen konnte. Zunächst hatte ich angenommen, Zentrifugen seien wunderbar. Kein Tropfen Saft ging verloren. Aber es klappte nicht. Dann erklärte mir ein Physiker, daß in der Mitte der Zentrifuge positive Elektrizität entsteht und daß der Saft elektrisch negativ geladen ist. Diese Elektrizität zerstört die oxidierenden Enzyme. Man muß den Saft also mit einem Gerät herstellen, das erst zerkleinert und dann preßt."

Und genau das tun alle Slow Juicer. Alle machen richtig guten Saft!

Ich trinke seit Wochen Mischsäfte aus Orangen, Mandarinen, Karotten, Tomaten, Zitrone, Ingwer, Äpfel, Trauben, Kaktusfeige u.a. und stelle fest, dass ich eine emotionale Stabilität auf sehr hohem Niveau halten kann. Ich bin schlicht saugut drauf, egal was um mich los ist. Ich leide sonst schon mal unter Infektionen an kollektiver Negativität. Das ist ganz weg. Ich kann diese Wellen von Negativität beobachten, aber sie docken nicht mehr an meinen Körper an. Diese frischen Säfte entmagnetisieren und erzeugen so ein Gleichgewicht. Leute, das ist wirklich ganz toll und ich wollte das gern mit euch teilen.

Alles Gute zum Neuen Jahr
Sandra

Kommentare:

  1. Hallo liebe Sandra!
    Nachdem ich Deinen Beitrag gelesen hatte, habe ich gleich ein Gerät gesucht. Leider habe ich nur welche aus weißem Kunststoff gefunden... Hast Du einen Tip, wo ich ein Gerät wie Deines finden kann?
    Achja, in den Beurteilungen war zu lesen, daß der Kunststoff (innen im Gerät) schnell brüchig wurde, hast Du ein aktuelles Gerät?

    Sonnige Grüße von Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Namensschwester :-))

    Ich habe meinen Hurom 2010 bei www.eujuicers.de gekauft und letzten Sommer nochmal einen für meine Mutter. Edelstahl ist kaum teurer als Kunststoff. Das Innenleben ist bei mir trotz täglichem Gebrauch wie neu, nur die Silikonlippen sind durch die Karotten orange verfärbt, aber in ihrer Funktion einwandfrei. Ich hatte auch davon gehört, das die alten Innenleben brüchig wurden, aber das wurde schon vor meiner Zeit behoben.
    Rattenscharf finde ich das Design des neuen Juicepresso. Hier kuck mal http://myveganworld.de/der-hurom-entsafter/

    Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass der Hurom wirklich ausgetüftelt ist und sein Geld wert ist und das gilt vermutlich auch für den Juicepresso.Die kommen aus der selben Fabrik.

    Fruchtsüße Grüsse :-))
    Sandra

    AntwortenLöschen

Kommentare herzlich erwünscht :-))